Facebook

Mittlerweile ist unsere Prinzessin ja wieder ein Jahr älter geworden.

Die Erkältung war, dank der guten Pflege, bis zum Geburtstag wieder weg, so dass einer ausgiebigen Feier des 16. Geburtstages nichts mehr im Wege stand.

Und diesen Tag hat unser Mädchen in vollen Zügen genossen. Mehr als einmal sind Tränchen geflossen. Vor Freude, vor Rührung ...

Ein Geschenk war ein Segeltörn und weil es ihr bis auf die übliche Erschöpfung nach dem Tag soweit gut ging, wurden dann Freitag die Sachen gepackt und los ging es nach Stralsund zum segeln.

Dort angekommen haben wir den restlichen Freitag und den ganzen Samstag mit Sightseeing verbracht und uns gewundert, wieviel Energie in diesem "Kind" steckt zeitweise. Rein in das Hafengelände, rauf auf die Gorch Fock I, runter von der Gorch Fock I, rein ins Ozeaneum, raus da, rein in die Fischhalle, zack rüber nach Rügen ... Abends auch kein Klagen über Müdigkeit. Das Klima dort schien ihr gut zu tun. Am Sonntag Morgen dann frühstücken, auschecken und ab zum Hafen. Dann ging es um 9 Uhr los. Das Abenteuer segeln. Rund 4 Stunden später habe ich das glücklichste Kind der Welt wieder bekommen. Und weil es Papa und Kind so dermaßen Spaß gemacht hat wurde beschlossen, nächstes Mal gibt es einen 8 Stunden Tagestörn. Das ganze war aber dann leider so anstrengend und aufregend für die Maus, dass sie nun heute wieder hustet und schnieft. Aber erst, seid sie wieder hier ist. An der See ging es ihr prächtig.

Ich weiß nicht, ob es am Klima lag, dass es ihr dort so gut ging?

Bald steht nun der nächste Tagesklinik-Termin an und wir bekommen eine Aussage über das MRCP.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.