Facebook

Als ich Dienstag von der Arbeit nach Hause kam, gab es einen Anruf der Tagesklinik.

Der Azathioprinspiegel im Blut unserer Prinzessin ist zu niedrig. Wieso, weshalb, warum? Keine Ahnung.

Sie verstoffwechselt das Aza ja sowieso nicht so dolle und deshalb haben wir ja diese eher ungewöhnliche Lösung mit 50/75 mg im täglichen Wechsel. Ob es nun doch noch mal neu dosiert werden muss, oder noch bis Mai zum nächsten Kontrolltermin gewartet wird zum Überprüfen? Ich lasse mich überraschen. Nächste Woche rufe ich die Ärztin mal an und frage, wie nun weiter vorgegangen werden soll.

Aber nun habe ich gerechnet......Azaspiegel zu niedrig.....Das Aza hält ja das Immunsystem unten.....wenn der Spiegel zu niedrig ist, ist das Immunsystem doch mehr in Action....das wiederum erklärt, warum unser Mädchen gesund geblieben ist, obwohl es uns so weggeschossen hat.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.