Facebook

Da mein Mann heute Spätschicht hatte, musste ich wieder allein zum Besuchstag. Mensch, wie schnell 3 Stunden immer rum sind.

Wir sind noch mal hoch zur Sparrenburg gelaufen, auch wenn es geregnet hat, und haben uns dann an "unseren" Mädelstisch gesetzt und erst mal eine heiße Schokolade getrunken und eine frische Waffel gegessen. Dazu kann man so herrlich klönen, während draußen der Regen ans Fenster plätschert und der Wind um das Gemäuer pfeift.

Wir haben gelacht und über Gott und die Welt geredet, wie beste Freundinnen.

Die Cushing-Akne ist deutlich besser geworden, aber kaum ist unser Mädchen nur noch auf 20 mg Prednison, schon ist sie wieder bleiern müde und hat wieder etwas mehr Schmerzen. Ich bin gespannt, wie das weiter geht. Diese Woche steht noch eine Blutabnahme an zur Kontrolle der Leberwerte.

Heimweh hat unser Engel. Das ist sehr schwer momentan für alle. Wir müssen sie dort lassen, obwohl wir wissen, dass sie Heimweh hat und weint und sie muss uns gehen lassen ... Es zerreißt einem das Herz.

Nächste Woche Mittwoch steht ein Elterngespräch bei der Therapeutin an und ich bin gespannt, ob es neue Erkenntnisse gibt. Unser Mädchen sagte, dass sie evtl. jetzt doch früher entlassen werden soll, aber erst mal abwarten, was bei dem Gespräch gesagt wird.

Dazu kommt ja auch noch die Frage nach der Leber. Steigen die Werte wieder, wenn das Predni weiter runter dosiert wird, steht ja immer noch Essen zur Sprache.

Immer dieses abwarten. Das macht mich als Mutter ganz schön mürbe.

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.